Alle Artikel, Sport und Bewegung

Tennis

Alter: 6-7 ₪ Ausstattung: Schläger und Bälle, Schuhe ab ca. 70€, zzgl. Vereinsbeiträge resp. Platzmiete ₪ Verletzungsgefahr: Gering ₪ Fördert: Körperbeherrschung, Hand-Auge-Koordination, Konzentration, Reaktionsfähigkeit, Ausdauer



Besonders an sonnigen Tagen zwischen Frühjahr und Sommer macht es einfach nur Spaß, die gelben Filzbälle über den Platz zu schlagen. Bewegung, frische Luft und Sonnenstrahlen (bitte achtet bei euren Kindern auf ausreichenden Sonnenschutz) sorgen für ein gehöriges Maß an Glückshormonen. Das gilt für Erwachsene wie Kinder gleichermaßen. Ein gemeinsames Spiel mit euren Söhnen tut also beiden gut, Vater und Sohn.

Leider ist es nicht so einfach wie bei vielen anderen Sportarten, Tennis als Freizeitbeschäftigung in den gemeinsamen Alltag einzubauen. Öffentliche Tennisplätze sind selten und selbst freie öffentliche Flächen, auf dem mein sein eigenes kleines Feld improvisieren könnte sind selten („Betreten des Rasens verboten“). Mancherorts gibt es Mietplätze. Ansonsten wird es außerhalb von organisiertem Vereinssport schwierig.

Nutzt die Möglich, eine Schnupperstunde mitzumachen, bevor ihr eine endgültige Entscheidung trefft. Wenn der Verein keine Schnupperstunden anbietet, sucht euch einen anderen. Denn die Anschaffung einer guten Ausrüstung kann durchaus ins Geld gehen. Und das Kindertraining solltet ihr auch unbedingt vorab begutachten können. Beim Kindertennis zeichnet sich die Qualität des Unterrichts unter anderem darin aus, dass einseitige Belastungen vermieden werden, indem ausgleichende Übungen in das Training integriert werden. Und wie fast überall wird durch falsches Training mehr kaputt gemacht, als geholfen.

Eine weiter Möglichkeit, sich dem Sport zu nähern, sind Tenniscamps, die beinahe jeder Tennisverein in den Schulferien anbietet. Oft wird die Ausrüstung gegen eine geringe Gebühr vom Verein gestellt, sodass man sich zunächst nicht selber eindecken muss. Solche Camps sind daher auch gut dazu geeignet, Tennis einfach mal als Abwechslung einzustreuen. Bis mindestens 12-13 Lebensjahr ist Vielfältigkeit im Sportangebot besser als Spezialisierung.

Das Spielziel beim Tennis ist es, einen Tennisball einmal mehr als der Gegner regelgerecht über ein in der Mitte gespanntes Netz zu spielen. Der Ball darf maximal einmal den Boden berührt haben, bevor er mit dem Tennisschläger zurückgespielt wird. Beim Zurückspielen darf der Ball in jedem Fall den Boden erst nach Passage des Netzes wieder berühren.

Weitere Informationen zu Kindertennis findet ihr unter

http://www.tennis-weblog.de/grundlagen/tennis-fuer-kinder/

Advertisements

Über papaego

Nothing special

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: