Alle Artikel, VaterGedanken

VaterGedanken – Kinderbücher

Ich liebe Lesen. Und ich liebe Bücher. Meiner Frau geht das nicht anders. Es verwundert also wenig, dass unser Sohn ebenfalls gerne und viel liest. Das freut mich natürlich sehr. Keine Frage. Aber früher (also viel früher) hätte es mich auch deshalb gefreut, weil ich mehr Zeit in Buchhandlungen hätte verbringen dürfen. Heute freut es mich, obwohl ich dadurch mehr Zeit in Buchhandlungen verbringen muss. Sie sind mir ein Graus geworden. Die Buchhandlungen, nicht die Bücher. Obwohl, die manchmal auch. Die Gründe? Bitte schön, einige Dialoge, wie sie heute jeden Tag in jeder Buchhandlung stattfinden könnten:

„Entschuldigung, wir suchen das Buch Krieg der Knöpfe“ – „Sie meinen den Film, die DVD!“ – „Nein, ich meine schon das Buch.“ – „Das Buch? Gibt es da auch ein Buch? Haben wir nicht. Aber der Film ist wirklich schön.“

 „Können Sie mir bitte sagen, wo ich klassische Kinder- und Jugendbücher finde?“ – „Was meinen Sie mit klassich?“ – „Zum Beispiel Bücher, die ich schon in meiner Kindheit gelesen habe.“ – „Ich weiß doch nicht, was Sie in Ihrer Kindheit gelesen haben.“ – „Das haben Sie natürlich recht. Dann also Bücher, die ich schon in meiner Kindheit hätte lesen können.“ – „Och, da gibt es ja so viele!“ – „Auch da haben Sie wohl recht. Sagen Sie mir doch einfach, wo ich die Bücher finde, von denen es keine 92 Bände gibt und die nicht von magischen Baumhäusern, Steinen, Zeitreisenden oder anderem Blödsinn handeln.“ – „Die Abteilung für klassische Kinderbücher finden Sie dort hinten um die Ecke.“ – „Hier durch die Tür?“ – „Nein, das ist die Toilette. Direkt daneben.“ – „Äh, das ist doch keine Abteilung, das ist ein Regal.“ – „Andere Bücher haben wir nicht.“

Ich könnte noch lange so weiter machen. Leider sind diese Dialoge nicht annähernd so fiktiv, wie ihr vielleicht denkt und ich mir definitiv wünschen würde! Natürlich gibt es sie noch, die kleinen Buchhandlungen mit leidenschaftlichen und kompetenten Verkäufern. Und man findet auch genug wirklich lesenswerte Kinder- und Jugendliteratur. Aber man muss dafür schon ganz schön tief in die Bücherkisten kriechen. Und dabei viel Schund ertragen: Man trifft auf Sagenhafte Göttergirls, die spannende griechische Mythologie in alberne Teenager-Abenteuer umdeuten; begegnet Timeridern, Zeitdetektiven und Zeitläufern, die alle von mehr oder minder authentischen Episoden zu berichten wissen; arbeitet sich durch Greg’s und Dork’s und Knallberts Tagebücher; und landet schließlich kurz vor dem Ziel bei wirklich witzigen Zombies, Vampiren und Hexen.

Versteht mich nicht falsch. Mittelmäßige Bücher zu lesen ist immer noch besser als gar nicht zu lesen. Die Freude am Lesen zu bewahren ist allemal wichtiger, als in Büchern ausschließlich Bildung und Wissen zu suchen. Aber wenn wir nicht aufpassen, heißen die Helden unserer Kinder nicht Artus, Winnetou, Kalle Blomquist oder Pippi Langstrumpf sondern Drache Kokosnuss, Ritter Apfelmus, Yakari, Sherlock Schlotterfels oder Monsteragentin Nelly Rapp.

Das muss man nicht schlimm finden. Kann man aber!

Advertisements

Über papaego

Nothing special

Diskussionen

6 Gedanken zu “VaterGedanken – Kinderbücher

  1. Reblogged this on KINDgerechtblog.

    Verfasst von kindgerechtblog | Oktober 22, 2012, 7:03 pm
  2. Habe mir gerade Jämes Krüss aus der schule ausgeliehen. Versuche ihn gegen Greg 5 auszutauschen:))))))Mal sehen was Anna sagt, wenn sie aus der Schule kommt……….

    Verfasst von Xeniana | Oktober 22, 2012, 10:28 am
  3. Ich bemühe mich auch immer meinen Kindern etwas klassisches unterzujubeln. Wir haben hier eine ganz gute Buchhandlung, zum Glück…..

    Verfasst von Xeniana | Oktober 21, 2012, 5:21 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: